Grußwort – Kommandeur Landeskommando Nordrhein-Westfalen

Meine Damen und Herren,
Kameradinnen und Kameraden.

Zum 34. Internationalen Mönchengladbacher Militärwettkampf begrüße ich Sie sehr herzlich!

Dieser anspruchsvolle und vielseitige Militärwettkampf genießt auch nach mehr als drei Jahrzehnten hohe Attraktivität und Anziehungskraft. In jedem Jahr kommen 40 und mehr Mannschaften aus dem In- und Ausland — Soldatinnen und Soldaten, Reservisten und Reservistinnen, Zivile Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen, um ihr Leistungsvermögen unter Beweis zu stellen, aber auch Kontakte und Freundschaften zu pflegen.

Mit der Neuausrichtung der Bundeswehr erweitern sich nicht nur die Aufgaben- und Verantwortungsbereiche der Reservisten, sondern darüber hinaus gewinnt ihre Rolle als Mittler zwischen Bundeswehr und Gesellschaft erheblich an Bedeutung.

Ohne die Reservisten der Kreisgruppe Niederrhein, in diesem Jahr unter der Leitung von Oberleutnant der Reserve Markus Stops, gäbe es die lange Tradition dieses Wettkampfes nicht.
Dafür gebührt Ihnen ebenso meine Hochachtung und Wertschätzung wie auch den zivilen Organisationen, die seit Jahren tatkräftig am Erfolg mitwirken. Nicht unerwähnt bleiben darf das Engagement der Stadt Mönchengladbach, ohne deren Unterstützung der Internationale Mönchengladbacher Militärwettkampf nicht zu dieser Hochwertveranstaltung geworden wäre.

Allen Teilnehmern und Gästen wünsche ich einen abwechslungsreichen und spannenden Wettkampf sowie viele angenehme Stunden mit anregenden Gesprächen.

GORGELS
Brigadegeneral